Vorschläge für Geldgeschenke

Ich hasse es, wenn man zu einer Feier ein Geldgeschenk mitnimmt, das lediglich aus dem Geldschein und einer Geburtstagskarte besteht. Und auch die "Blüten" im Blumenstrauß sind mittlerweile schon reichlich abgedroschen.

Wer ein glückliches Händchen beim Basteln hat, findet hier vielleicht die eine oder andere Idee für ein passendes Geldgeschenk. Und diese Ideen sind natürlich auch abwandelbar. Bei allen Geldgeschenken würde ich übrigens empfehlen, diese in durchsichtiger Geschenkfolie zu verpacken. Zum einen, damit keiner so schnell an das Geld ran kommt und zum zweiten, weil es einfach besser aussieht.

Vorab eine Erklärung zu den Formen der Geldscheine:

Trichter: Der Geldschein wird zu einer spitzen Tüte geformt und mit einem Klebestreifen fixiert.

Blume: Der Geldschein wird im Zickzack gefaltet und in der Mitte mit einem Band zusammen gebunden. Je nach Geschenk entweder das Band kurz abschneiden oder einen kleinen Rest zur Befestigung stehen lassen. Die Ecken der Geldscheine werden zusammengeführt und mit einem Klebestreifen verklebt, so dass eine runde Form entsteht. Ggf. einen Kreis aus Tonkarton in die Mitte kleben.

Schmetterling: wie Blume, nur dass die Ecken nicht verklebt werden, sondern nur in Form gezogen werden, so dass die Form eines Schmetterlings entsteht. Ggf. einen Körper aus Tonkarton und Fühler aus Blumendraht anbringen.

Stapel: mindestens drei Geldscheine werden einzeln zusammengerollt, festgeklebt und mit Paketschnur zu einem Stapel zusammen gebunden.

 

Ein paar Mäuse zum verbraten

Material: eine Bratpfanne, Speckmäuse, Zuckerguss, Tonkarton
In und an der Bratpfanne (z. B. auf dem Griff) werden die Speckmäuse platziert und mit Zuckerguss festgeklebt. Die Geldscheine (evtl. Münzen) werden in unterschiedlichen Formen zwischen den Mäusen platziert und ebenfalls mit Zuckerguss befestigt. Auf dem Tonkarton wird der Spruch "Ein paar Mäuse zum verbraten" geschrieben oder gedruckt, ggf. ausgeschnitten und an der Pfanne platziert.

 

Rettungsfloß

Material: Tonkarton, beidseitiges Klebeband, Schaschlikspieß, Knetgummirest, Papier, blaue Wellpappe
Die Geldscheine werden aufgerollt und hintereinander angeordnet. Auf einem Stück Tonkarton, dass geringfügig kleiner ist, als die Gesamtfläche aller aufgerollten Geldscheine wird das beidseitige Klebeband, und darauf die Geldscheine befestigt. In der Mitte des so entstandenen Floßes befestigt man mit dem Knetgummirest den Schaschlikspieß, den man vorher auf die passende Länge gekürzt hat. Auf dem Papier (besonders gut passt marmoriertes Papier) reißt man ein Segel in der gewünschten Form (Rechteck oder Dreieck) aus und beschriftet es mit "Rettungsfloß". Ein Stück blaue Wellpappe rund oder oval ausschneiden, das Floß auf diesem "Meer" befestigen. Hinter dem Floß kann man eventuell noch eine Insel mit einer Palme aus Tonkarton befestigen.

 

Im Notfall Scheibe einschlagen

Material: rote Schachtel (10 x 12 x 2 cm, ggf. aus Tonkarton selbst herstellen), Windradfolie, kleiner Holzhammer, Paketschnur, Tonkarton in einer Kontrastfarbe (z. B. gelb)
In die Schachtel schneidet man (oben platziert) ein Fenster von etwa 8 x 8 cm. Die Rückseite der Schachtel eventuell bemalen oder bekleben. In diesem Fenster werden die Geldscheine in einer beliebigen Form (z. B. Blume, Schmetterling, oder einfach nur aufgerollt) befestigt. Von innen klebt man in dieses Fenster die Windradfolie. Der Holzhammer wird mit der Schnur an der Schachtel befestigt und ggf. noch am oberen Rand festgeklebt. Aus dem andersfarbigen Tonkarton ein kleines Schild, das mit "Im Notfall Scheibe einschlagen" beschriftet wird und unter dem Fenster befestigt wird.

 

Da steckt Musik drin... oder Hardware

Material: 2 Werbe-CDs, kleiner Holzkeil, Federn in zwei Farben, Tonkarton, Wellpappe, evtl. Streuartikel (Marienkäfer, etc.)
Die CDs werden mit dem Holzkeil (45 ° Neigung) am Rand miteinander verbunden (am besten mit der Heißklebepistole). Darauf achten, dass die bedruckten Seiten unten, bzw. innen liegen. Die Geldscheine werden zu Trichtern gerollt und zwischen den CDs angebracht. Es sollten mindestens acht bis zehn Scheine sein. In die Geldscheintrichter steckt man jeweils zwei Federn in verschiedenen Farben. Aus Tonkarton schneidet man einen Kreis mit einem Durchmesser von 5 cm und beschriftet diesen mit "Da steckt Musik drin..." (für den Musikfan) oder "Hardware" (für den PC-Freak) und klebt diesen Kreis auf die Öffnung der oberen CD. Das ganze wird auf einem Stück Wellpappe festgeklebt und eventuell noch mit weiteren Federn und/oder Streuartikel (Marienkäfer, etc.) dekoriert.

 

Privatbank

Material: kleine Holzbank mit Behältnis, Keramikfigur (in der Größe passend zur Bank), künstliche Blumen, Tonkarton, Wellpappe
Das Geld wird so in das Fach der kleinen Holzbank gelegt, dass die Scheine an mehreren Stellen herausschauen. Anschließend wird die Keramikfigur auf der Bank befestigt. Neben der Figur stellt man ein Schild aus Tonkarton, dass mit "Privatbank" beschriftet wird. Die Bank mit den künstlichen Blumen dekorieren und auf der Wellpappe befestigen.

 

Geldspritze

Material: Spritze (aus der Apotheke), Tonkarton, Wellpappe, evtl. Streuartikel (Marienkäfer, etc.)
Der Geldschein wird so aufgerollt, dass man den Wert erkennen kann und in die Spritze gesteckt. Aus Tonkarton fertigt man ein Schild an, dass mit "Eine kleine Geldspritze..." beschriftet wird. Beides wird auf der Wellpappe befestigt.

 

Sterntaler

Material: Tonkarton, Holzstab, Schnur
Aus Tonkarton schneidet man ein kleines Mädchen, das wie das Mädchen aus dem gleichnamigen Märchen die Schürze hebt, um die "Sterntaler" zu fangen. Die Figur wird mit der Schnur am Holzstab festgebunden. Links und rechts neben dem Mädchen werden jeweils zwei weitere Schnüre festgebunden. An den Schnüren werden dann die Münzen (am besten mit der Heißklebepistole) festgeklebt.

 

Geld wie Heu

Material: kleiner Jutesack (ca. 10 x 15 cm), dünne Kordel, Tonkarton, Heu, evtl. Heißkleber
Der Jutesack wird mit Heu und aufgerollten Geldscheinen gefüllt, so dass beides oben aus der Öffnung noch herausschaut. Den Jutesack mit der Kordel locker zubinden. Eventuell noch einige Geldstücke außen auf den Sack kleben (Heißkleber). Aus dem Tonkarton ein kleines Schild anfertigen mit dem Text "Wir wünschen euch (bzw. dir) Geld wie Heu" und dieses ebenfalls von außen auf den Sack kleben.

 

"Schickes" Tier

Material: Tierfigur (Porzellan, Steingut, o. ä.), Schnur
Wenn es mal schnell gehen muss: Den Geldschein zu einem Schmetterling falten und der Tierfigur als Fliege um den Hals binden.